x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

     

 Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Hotel Weisses RösslHotel Weisses Rössl Motorradtouren in den Dolomiten ... Gröden
zum Angebot
Sporthotel Tyrol DolomitesSporthotel Tyrol Dolomites Relaxtage 3 Zinnen Winter
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Alle Infos zum Thema Klettersteige in den Dolomiten

Klettersteige
Vom Klassiker bis hin zum Geheimtipp
Entdecken Sie die schönsten Klettersteige in den Dolomiten…

Klettersteige in den Dolomiten

Die „bleichen Berge“ locken Jahr für Jahr Alpinisten und Kletterbegeisterte aus aller Welt an. Bei diesem Angebot an Klettermöglichkeiten auch kein Wunder. Bekannte und anspruchsvolle Klettersteige voller geschichtlicher Hintergründe, bei denen Sie teilweise alten Wegen aus den Weltkriegen folgen können, genauso wie kürzere Klettersteige für Neueinsteiger und Familien erwarten Sie in der Bergwelt der Dolomiten.

Geschichtliches zu den Klettersteigen


Die Geschichte der Klettersteige reicht weit zurück - bis ins Jahr 1492, als in Frankreich der Mont Aiguille zum ersten Mal bestiegen wurde, u.a. mit Hilfe von hölzernen Leitern. Der erste richtige Klettersteig aber war jener am Dachstein in Österreich. Man begann 1842 mit seiner Errichtung. Eisenzapfen, Handhaken, gemeißelte Tritte, dicke Schiffstaue als Steighilfen wurden angebracht und am 16.09.1843 war es Friedrich Simony, der zum ersten Mal den Gipfel des Dachsteins über diesen neuen Klettersteig erreichte. Danach ging es Schlag auf Schlag, ein Klettersteig folgte dem nächsten. Vor allem im Ersten Weltkrieg, als Österreich-Ungarn in den Dolomiten gegen Italien kämpfte, wurden Versorgungssteige in den Fels gesprengt und mit Eisensicherungen versehen. Deshalb auch der italienische Name „Via ferrata“ – zu Deutsch „Eisenweg“. Viele dieser Kriegssteige wurden saniert und dienen heute als gut erhaltene Klettersteige den Bergfreunden.

Sicherheit beim Klettern


Auch, wenn es statistisch gesehen, weitaus mehr Unfälle beim Fußball als beim Klettern gibt – die Sicherheit am Berg und im Felsen ist ein zentrales Thema. Ganz wichtig: Überprüfen Sie die Ausrüstung (Gurtsicherung, Karabiner, Seil usw.) am besten mittels Partnercheck, also gegenseitigem Sicherheitscheck, studieren Sie den Wetterbericht und gehen Sie nie allein los. Denken Sie daran: der Schwächste in der Gruppe bestimmt das Tempo. Erzwingen Sie nichts: wenn das Wetter plötzlich dreht, kehren Sie um. Und denken Sie daran: der Helm gehört auf den Kopf und nicht irgendwo am Rucksack festgebunden!

Bergführer in den Dolomiten


Es waren vor allem Hirten und Bergbauern, welche bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vor allem Gästen aus Großbritannien in die Berge begleiteten. In den Sextner Dolomiten war es die Erstbesteigung der Großen Zinne 1869 die einen regelrechten Boom auslöste und immer mehr Gäste aus dem Flachland in die Berge zog. Kaum Kenntnis von der Gegend und dem Gelände, stieg der Bedarf an ortskundigen Führern, die mit den Bergen vertraut waren. Allein in Südtirol sind heute circa 200 qualitativ hochwertig ausgebildete Bergführer tätig. Gemeinsam mit einem Bergführer einen Tag in den Dolomiten zu verbringen – Sie werden sehen, es wird ein unvergessliches Erlebnis.

Die schönsten Klettersteige in den Dolomiten


Die Dolomiten sind eines der beliebtesten Gebiete für all jene, die gerne in den Bergen unterwegs sind. Unglaublich vielfältig ist die Fülle an Klettersteigen, die es in den Dolomiten zu entdecken gibt. Wir haben Ihnen hier die schönsten Klettersteige – die einen bekannt und richtige Klassiker, die anderen noch mehr ein Geheimtipp – zusammengefasst.

Klettersteige in den Dolomiten ...


Häufig gestellte Fragen zu den Klettersteigen in den Dolomiten


Was ist ein Klettersteig?

Ein Klettersteig ist ein Wanderweg der durch Fels führt und der ausgestattet ist mit Eisenleitern, Trittstufen und Stahlseilen.

Welches sind die bekanntesten Klettersteige in den Dolomiten?

Zu den bekanntesten Klettersteige der Dolomiten zählen der Alpinisteig in den Sextner Dolomiten, der Pößnecker Klettersteig in Gröden, der Marmolada Klettersteig der zum höchsten Dolomitengipfel, der Marmolada, führt, und der Pisciadù Klettersteig am Sellastock.

Gibt es Klettersteige die man auch mit Kindern unternehmen kann?

Ja, es gibt auch recht einfache Klettersteige, die man ohne weiteres mit Kindern machen kann. Dazu zählen der Klettersteig zur großen Cir Spitze in Gröden, der Klettersteig auf die Sextner Rotwand oder auch jener am Paternkofel.

Wo finde ich Tourentipps zu Klettersteig in den Dolomiten?

Am besten Sie schauen auf VIVODolomiten nach. Dort finden Sie eine Seite mit allen Infos zu den schönsten Klettersteigen in den Dolomiten.

Welche Ausrüstung ist erforderlich, um einen Klettersteig zu gehen?

Notwendig sind Helm, Klettergurt, Klettersteigset (Bremse) und Handschuhe. Wenn Sie einen Ausflug mit einem Bergführer buchen, dann wird Ihnen die Ausrüstung auch vom Bergführerbüro gestellt.

Weitere Unterkünfte in den Dolomiten...


Art der Unterkünfte: Hotels nach Sternen: Themenurlaub:
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten