SessionImage

x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Home  |  IT
Weihnachten in den Dolomiten – Tipps für die Adventszeit
Weihnachten in den Dolomiten
Weihnachten in den Dolomiten
Mit diesen Tipps wird Urlaub zur Adventszeit magisch und wunderschön …
Unsere TOP-Angebote!
Hotel RudolfHotel Rudolf Süßes oder Saures 4=3
zum Angebot
Panoramahotel HuberhofPanoramahotel Huberhof 6=5 Advent in Südtirol
zum Angebot
Hotel OberlechnerHotel Oberlechner Frühbucher- Angebot Oktober
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Weihnachten und Adventszeit in den Dolomiten

   
Sie hat etwas ganz Zauberhaftes an sich, die Advents- und Weihnachtszeit in den Dolomiten. Die Ortschaften, eingehüllt in dicke weiße Schneedecken, gelbe warme Lichter entlang der Wege, der Duft nach frisch gebackenen Lebkuchen in der Luft und von irgendwoher weihnachtliche Weisen. Wer Glück hat, der erhascht sogar einen Blick hinter die Fenster und kann dort schöne Weihnachtskrippen und Adventkränze sehen … Weihnachtsstimmung pur.



 

Eine VIVODolomiten Reiseinspiration

verfasst von: Ruth

Ruth„Reisen und Südtirol“ mag Ruth nicht nur bei ihrer Arbeit als Text Artist. Auch privat nutzt sie ihre Zeit um immer wieder neue Ecken in Südtirol und den Dolomiten kennen zu lernen. Ob Berg, See oder auch Museum – es gibt noch sooo viel Schönes zu entdecken, das von zu Hause gar nicht so weit entfernt ist und sich bestens auch mal für kurze Wochenendtrips eignet …


 

Weihnachtsmärkte in den Dolomiten


Etwas haben sie alle gemeinsam, die Weihnachtsmärkte in den Dolomiten: den Duft nach Keksen und Glühwein, die Weihnachtsmusik die erklingt und die schön geschmückten Weihnachtsstände, wo man die schönsten Mitbringsel und Geschenke kaufen kann. Ende November, also pünktlich zum Beginn der Adventszeit werden die Christkindlmärkte eröffnet. Wir verraten Ihnen, welche Sie auf keinen Fall versäumen dürfen.
 


Krampusumzüge – echte Spektakel



Furchteinflößend sind sie, die Krampusse mit ihren wilden Masken und den gewaltigen Hörnern, den schweren Glocken, den zotteligen Fellumhängen, dem Kettengerassel und den Ruten … und sie sind nicht mehr, wie früher, nur am 5. Dezember unterwegs. Teils starten die Krampusumzüge bereits Mitte / Ende November. Der älteste und zugleich einer der größten Krampusumzüge findet alljährlich in Toblach statt. Gruppen aus Südtirol, Österreich und Deutschland nehmen daran teil und zeigen eine perfekte Show. Genauso wie auch in vielen anderen Ortschaften in den Dolomiten, wie zum Beispiel in Sexten, Gsies, Sand in Taufers, Bruneck, oder Brixen – um nur einige zu nennen. Angst vor dem teuflischen Spektakel müssen Sie aber nicht haben, denn alle Umzüge sind bestens organisiert und die Krampusse dürfen, die für die Zuschauer reservierte krampusfreie Zone nicht betreten. Und zu guter Letzt: es ist immer der Hl. Nikolaus, der am Ende des Umzugs erscheint und kleine Gaben an die Kinder verteilt.

 

Skifahren zur Weihnachtszeit in den Dolomiten – unsere Tipps



Skiurlaub im Advent und zur Weihnachtszeit. Herrlich, denn vor allem in der Adventszeit, also zu Saisonbeginn, sind die Skipisten noch viel freier und man kann jeden Schwung so richtig genießen. Die Skipisten sind ohnehin perfekt präpariert – immer. Und wer weiß, vielleicht haben Sie sogar Glück und es schneit gerade jetzt, so dass Sie über frischen Pulverschnee abfahren können. Einfach nur traumhaft …
 

 

Weitere Winterurlaub-Tipps zur Advents- und Weihnachtszeit in den Dolomiten


Dass aber ein Weihnachtsurlaub in den Dolomiten nicht nur aus Skifahren, Weihnachtsmärkten und Krampusumzügen besteht, das dürfte auch jenen Gästen klar sein, welche die Gegend rund um das Weltnaturerbe Dolomiten noch nicht kennen. Unterwegs sein mit den schmalen Brettern oder mit Schneeschuhen, vielleicht auch mal zum Rodeln oder Eislaufen gehen oder, die Dolomiten von oben betrachten – der Urlaub in den Dolomiten zur Advents- und Weihnachtszeit ist sooo vielfältig
 

 

In der Weihnachtsbäckerei



Die tief verschneite Landschaft, Weihnachtstraditionen, die Christkindlmärkte – na? Eine Zutat fehlt noch für ein besinnliches Weihnachtsfest! Genau: leckere Weihnachtskekse. Hier eine kleine Auswahl aus unserer Weihnachtsbäckerei:

Kokosmakronen

Zutaten: 4 Eiweiß, 200 g Zucker, 1 Msp Zimt, 2 Tropfen Backöl, 200 g Kokosraspeln, 50 g geriebene Mandeln, Oblaten
Zubereitung: Die Eiweiß steifschlagen und nach und nach Zucker, Zimt, Backöl und die Mandeln unterschlagen. Danach ganz vorsichtig die Kokosraspeln unterheben und vorsichtig rühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten geben und bei 130-150 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

Spitzbuben

Zutaten: ½ kg Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 150 g Zucker, 1 Vanillezucker, 2 Eier, 250 g Butter
Zubereitung: Auf einem Nudelbrett das Mehl mit dem Backpulver vermengen und in der Mitte eine Mulde formen. Die weiche Butter, den Zucker, die zwei Eier und die Vanillezucker mit dem Mehl zu einem glatten Teig kneten. Für einen halben Tag im Kühlschrank ruhen lassen. Den Mürbteig auf dem Nudelbrett ausrollen und jeweils einen Deckel und einen Boden mit den Keksformen ausstechen. Die Spitzbuben auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen und für ca. 10 Minuten auf ca. 200° backen. Die goldgelben Kekse auskühlen lassen. Mit Johannisbeergelee füllen und etwas Puderzucker auf die fertigen Spitzbuben streuen.

Schwarz-weiß Gebäck

Zutaten: 250 g Mehl, 125 g Butter, 130 g Staubzucker, 1 Pkg Vanillezucker, 1 Ei, 1 Prise Salz
Zusätzlich für den Schoko-Teig: 2 EL Kakaopulver, 1 Pkg Vanillezucker, 1 EL Milch
Zubereitung: Die weiche Butter, den Staubzucker, den Vanillezucker, das Ei gut verrühren, bis keine Butterstücke mehr zu sehen sind. Das gesiebte Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Für den Schokoladeteig das Kakaopulver, den Vanillezucker und die Milch verrühren und die Masse unter die Hälfte des hellen Teigs kneten. Anschließend den hellen als auch den dunklen Teig 30 Minuten kalt stellen.
Schneckenmuster: hellen und dunklen Teig zu jeweils einem gleich großen Rechteck ausrollen. Eines der beiden Rechtecke mit Eiweiß bestreichen, das zweite drauf legen und ebenso bestreichen. Den Teig nun von der längeren Seite her fest aufrollen und dann wiederum kalt stellen, für etwa 20 Minuten. Anschließend den Teig in Scheiben schneiden (1 - 1,5 cm dick) und im vorgeheiztem Backrohr für etwa 10 Minuten auf 170 Grad backen.

 

Ja, und wenn Sie trotzdem noch was in puncto Weihnachtsstimmung erleben möchten, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch des Krippenmuseum Maranatha in Luttach oder der Krippensammlung Anton Stabinger in Sexten. Und wer es zur Adventszeit besonders romantisch mag, der sollte das traditionelle „Türchen öffnen“ vom Niederdorfer Adventkalender nicht verpassen. Täglich, vom 01. Dezember bis Heilig Abend, wird ein neues Fenster am Von-Kurz-Platz geöffnet – zum Vorschein kommen brillante Licht- und kunstvolle Transparentbilder. An verschiedenen Tagen sorgt weihnachtliche Musik, würziger Tee und Gepäck für die romantische weihnachtliche Stimmung. Sie werden sehen, alle drei Vorschläge werden Sie begeistern!

Weitere Themenvorschläge ...


Weitere Unterkünfte in den Dolomiten...


Art der Unterkünfte: Hotels nach Sternen: Themenurlaub:
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten