SessionImage

x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Home  |  IT
Alle Infos rund um das beliebte Rodeln in den Dolomiten
Schlittenfahren - ein Spass für die gesamte Familie
Rodeln in den Dolomiten
Rodel, Schlitten, Rennböckl - egal mit welchem Gerät – Spaß ist immer garantiert …
Unsere TOP-Angebote!
Sporthotel Tyrol DolomitesSporthotel Tyrol Dolomites Single - für den der gerne alleine reist Sommer
zum Angebot
Hotel MühlgartenHotel Mühlgarten Dolomiti Pustertal Autumn Special
zum Angebot
Hotel SchererHotel Scherer Spätsommer & Goldener Herbst in den Dolomiten
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten
Dolomiten > Aktivurlaub > Winter Aktiv > Rodeln und Schlittenfahren

Rodeln in den Dolomiten

Nicht nur den Kindern gefällt die rauschende Abfahrt ins Tal auf zwei Kufen! Rodeln bedeutet herrlichen Winterspaß erleben und ist zudem wohl die geselligste Art sich sportlich zu betätigen. Eine Sportart mit Tradition, das Rodeln, das sich zur beliebten Wintersportart durchgesetzt hat.


Besonders ideal: in den Dolomiten verfügen die meisten Skigebiete über eigene Rodelbahnen. So können bequem die Aufstiegsanlagen genutzt werden, um zum Start der Rodelbahnen zu gelangen. Und zudem gibt es mehr oder weniger in allen Skiverleihen und Talstationen Rodeln und Schlitten zum Ausleihen. Niemand muss die eigene Rodel mit in den Urlaub nehmen. Und auch wer Winterwandern und Rodeln gerne verbindet, der hat in den Dolomiten auf den Naturrodelbahnen jede Möglichkeit dazu.


Außerdem wird in den Dolomiten nicht nur am Tag gerodelt. Auch abends wird hierzulande gerodelt, auf beleuchteten Rodelbahnen oder bei Vollmond. Mondrodeln - nach einer zünftigen abendlichen Brettljause in einer urigen Hütte die mehrere Kilometer lange Rodelbahn zurück ins Tal fahren - ein ganz besonderes Erlebnis. Aber das Beste ist ohnehin, Sie versuchen es selbst, auf den schönsten Rodelbahnen in den Dolomiten, die wir hier für Sie ausgewählt haben.

Die schönsten Rodelbahnen mit Anbindung ans Skigebiet



Rodelbahn Rotwand in Sexten, Länge 5 km
Rodelbahn Haunold in Innichen, Länge 3 km
Rodelbahn Klausberg in Steinhaus im Ahrntal, Länge 5 km
Rodelbahn Tru liösa Foram in San Cassiano, Länge 3,1 km
Rodelbahn Rudi Run auf der Plose in Brixen, Länge 9 km
Rodelbahn Puflatsch auf der Seiser Alm, Länge 1,8 km
Rodelbahn Raschötz in St. Ulrich in Gröden, Länge 4,9 km
Rodelbahn Epircher Laner Alm in Obereggen, Länge 2,2 km

Tipps zum Rodeln auf Winterwanderwegen



Rodelbahn Innerfeld / Dreischusterhütte in Innichen, Länge 4 km
Rodelbahn Klammbachalm in Sexten, Länge 6,5 km
Rodelbahn Uwaldalm in St. Magdalena in Gsies, Länge 4,3 km
Rodelbahn Taistner Alm in Taisten, Länge 4 km
Rodelbahn Tristenbach in Weißenbach im Ahrntal, Länge 3,6 km
Rodelweg Rit – Biei in La Val, Länge 1,8 km
Rodelbahn Fane Alm in Vals, Länge 3,2 km
Rodelbahn Geisleralm in Villnöss, Länge 5,5 km
Rodelbahn Zallinger, Seiser Alm, Länge 2,9 km
Rodelbahn Hofer Alpl in Ums - Völs am Schlern, Länge 4,3 km

Das Rennböckl



Häufig sieht man auf den Hängen und Rodelbahnen ein einzigartiges Gerät, welches als Alternative zur Rodel verwendet wird. Die Rede ist vom Rennböckl. Ähnlich wie bei der Rodel, sitzt man beim Rennböckl auf einer einfachen Sitzplatte. Bei den zwei seitlichen Griffen hält man sich fest. Unterhalb befindet sich ein abgeschnittener alter Ski, auf dem alles montiert ist. Allerdings ist auf dem Böckl, im Gegensatz zur Rodel, nur Platz für eine Person. Gelenkt wird das Rennböckl durch Gewichtsverlagerung, gebremst wird mit den Füßen.

Sicherheitstipps beim Rodeln



Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal auf einem Schlitten eine Rodelpiste hinabgedüst? Lange her? Dann wird’s Zeit für eine kleine Auffrischung der Sicherheitstipps:
Ausrüstung & Kleidung: warme und wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk mit rutschfesten Sohlen, Handschuhe, Skihelm, Skibrille und beim Nachtrodeln eine Stirnlampe und reflektierende Kleidung.
Rodelbahn: ein Plastikbob hat auf einer Rodelbahn nichts verloren! Wenn Sie zu Fuß aufsteigen, beachten Sie Warnhinweise, merken Sie sich beim Aufstieg scharfe Kurven und Hindernisse, bewegen Sie sich am Rand der Kurveninnenseite nach oben. Auch Hunde dürfen nicht auf die Rodelbahn.
Rodeln: „Don’t drink and drive“ – Trinken Sie nicht, wenn Sie noch fahren müssen – dies gilt auch beim Rodeln. Passen Sie Ihr Fahrverhalten der Geschwindigkeit, dem eigenen Können, der Rodelbahn und den Schnee-, Eis- und Wetterverhältnissen an. Halten Sie nie an unübersichtlichen Stellen oder Kurven an. Man rodelt entweder im Sitzen oder lehnt sich mit dem Rücken nach hinten, so wie es beim Sportrodeln üblich ist, nicht mit dem Kopf voraus.

Rodeln im Sommer



Wer hätte dies vor Jahrzehnten gedacht: in den Dolomiten kann man auch im Sommer rodeln, und das hat glücklicherweise nichts mit dem Klimawandel zu tun. Es braucht also nicht unbedingt Schnee zum Rodeln, es genügen auch schienengeführte Bahnen. Und solche Anlagen gibt es mittlerweile gleich mehrere, und zwar am Haunold in Innichen, den Klausberg-Flitzer in der Skiarene Klausberg im Ahrntal und den Alpine Coaster Gardonè in Predazzo.
 

Sommerrodelbahnen ...


 

Interessantes ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in den Dolomiten ...


Unterkünfte Weiterführende Links  
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten