Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Hotel PföslHotel Pfösl Single Winterwochen im Pfösl
zum Angebot
Hotel OberlechnerHotel Oberlechner Frühbucher-Angebot Silvester
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Hier finden Sie Informationen zum Klettersteig Punta Fiames bei Cortina d'Ampezzo

Punta Fiames
Klettersteig Punta Fiames
Durch Felsgestalten und Latschenkiefern hinauf zu einem aussichtsreichen Gipfel…
> > > > Punta Fiames

Klettersteig Punta Fiames - Ampezzaner Dolomiten

Die Punta Fiames befindet sich in den Ampezzaner Dolomiten unweit der Ortschaft Cortina d'Ampezzo. Mit 2.240 m zählt dieser Berg zwar nicht zu den höchsten im Gebirgszug, die Begehung über den Klettersteig ist dafür aber umso spektakulärer und die Mühen werden mit einem beeindruckenden Panorama belohnt.

Die Dolomiten waren im Ersten Weltkrieg ein stark umkämpftes Gebiet, in dem erbitterte Stellungskriege inmitten von Schnee und Eis ausgetragen wurden. In dieser Zeit entstanden viele Klettersteige, um die Gipfel zu erstürmen und die Versorgung zu gewährleisten. Nicht so der Steig auf die Punta Fiames.

Erst 1964 wurde der Klettersteig zu Ehren des Bergführers Albino Michielli Strobel erbaut. Der Startpunkt des Klettersteiges ist bei der Ortschaft Fiames, welche sich unweit von Cortina d’Ampezzo befindet. Parkplatz gibt es beim Hotel Fiames, wo man dann die Straße überquert und auf einem Karrenweg durch den Wald geht, bis rechts ein Pfad zu einer Geröllrinne führt. Dieser Geröllrinne nach oben bis zu einer breiteren Rinne folgen, die zum Fuß der Westwand führt. Links am Ende beginnt der Klettersteig.

Die steilen und ausgesetzten Abschnitte des Klettersteiges sind zwar gut gesichert, jedoch muss man auch einige ungesicherte Passagen überwinden. Die Felslandschaft wechselt sich immer wieder mit Latschenbändern ab, die es zu durchwandern gilt. Der Aufstieg auf die Punta Fiames nimmt ungefähr 2 Stunden in Anspruch. Am Gipfel wartet ein faszinierendes Panorama auf die umliegenden Gipfel.

Beim Abstieg über Steigspuren zur Scharte folgen. Für diesen Teil des Weges gibt es jedoch keine Markierung. Nach Osten gehend, erreicht man den Geröllsattel der Forcella del Pomagagnon. Eine südseitige Karrinne führt weiter nach unten, darauf folgt eine Rutschspur, welcher man bis zu den Latschen rechts folgt. Ab hier führt ein gut markierter Steig zurück zum Ausganspunkt.

Unterkünfte in Cortina

Weitere interessante Klettertouren ...


 

Was Sie noch interessieren könnte ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in Cortina d'Ampezzo ...


Unterkünfte Weiterführende Links  
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Dolomiten