Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Wellness & Vitalhotel EricaWellness & Vitalhotel Erica 7=5 Weihnachten im Erica
zum Angebot
Garni & Residence HelvetiaGarni & Residence Helvetia Bahn frei für umweltschonenden Urlaub
zum Angebot
Hotel OberlechnerHotel Oberlechner Frühbucher Angebot Weihnachten
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Alles Wissenswerte zum Tomaselli Klettersteig in den Dolomiten

Tomaselli Klettersteig
Der Tomaselli Klettersteig
Ein Klettersteig, der sich nur für erfahrene Kletterfreunde eignet …

Der Tomaselli Klettersteig

Mit seinen 2.980 m Höhe kratzt die südliche Fanisspitze an der 3.000er Grenze. Zudem gehört die Bergspitze in der Fanesgruppe zu den schönsten Formationen der Dolomiten. Erreichbar ist dieser mächtige Berg über den Tomaselli Steig.

Der Tomaselli Klettersteig, vom Falzaregopass aus leicht erreichbar, läuft teilweise noch über alte Kriegspfade, welche aus dem Ersten Weltkrieg stammen. Wegen seiner ausgesetzten und steilen Stellen, sowie dem Fehlen von Steighilfen gilt er als einer der schwierigsten Klettersteige in den Dolomiten. Daher sollte man auch eine gewisse Klettererfahrung mitbringen.

Wie gelangen Sie zum Tomaselli Klettersteig


Startpunkt dieses Klettersteiges ist der Falzaregopass, welchen man sowohl über das Gadertal als auch über Cortina erreichen kann. Die Lagazuoi Seilbahn bringt Sie bis zur Bergstation, wo Sie dann zunächst zur Forcella Lagazuoi absteigen und über den Weg Nr. 20 mit dem Hinweis „Ferrata Tomaselli“ zur nächsten Weggabelung weiterwandern. Von dort aus erreichen Sie über Weg Nr. 20b den Einstieg in den Klettersteig.

Was sollten Sie beachten


Bereits im unteren Teil sorgt eine Querung für einige Schwierigkeiten, denn im bauchigen Felsen sind nur wenige Trittmöglichkeiten vorhanden. So verläuft der gesamte Anstieg über ausgesetzte und steile Stellen, welche nur mit einem Drahtseil gesichert sind und auch nur über wenige künstliche Steighilfen verfügt. Für klettertechnisch erfahrene Wanderer kein Problem. Nach ungefähr 2 Stunden erreicht man den Gipfel der südlichen Fanisspitze.

Wie erfolgt der Abstieg


Auch der Abstieg erfolgt über einen Klettersteig, über die Ostwand bergab zur Selletta Fanis und dann südseitig zur Forcella Travenanzes. Von dort führt der Weg mit der Markierung Nr. 402 bergab zur Talstation der Seilbahn.

Die wichtigsten Daten im Überblick:
Gehzeit: 5 h 30
Länge der Strecke: 8,4 km
Höhenmeter Aufstieg: 460
Höhenmeter Abstieg: 1.070

Themenvorschläge ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in den Dolomiten ...


Unterkünfte Weiterführende Links  
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Dolomiten