x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

     

 Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage

5-Seen-Rundweg - Wegbeschreibung zur Tour

5-Seen-Rundweg
Berge & Seen soweit das Auge reicht
Die 5-Seen-Wanderung schenkt Ihnen ein Hochgefühl nach dem anderen ...

Der 5-Seen-Rundweg an den Hängen der Presanella-Gruppe

Naja, vielleicht stimmt der Titel „5-Seen-Rundweg“ nicht so ganz, denn eigentlich kommen Sie bei dieser Rundwanderung im Val Rendena an 6 Seen vorbei, aber einer, der „Lago Nero“ ist im Verhältnis zu den anderen 5 Seen, dem „Lago Ritorto“, dem „Lago Lambin“, dem „Lago Gelato“, dem „Lago Serodoli“ und dem „Lago di Nambino“ ein relativ kleiner See. Die Wanderung selbst ist recht anspruchsvoll und mit 6 Stunden Gehzeit auch ordentlich lang. Allen geübten Wanderfreunden allerdings ist sie unbedingt zu empfehlen.

Wegbeschreibung


Ausganspunkt des 5-Seen-Rundwegs ist Patascoss, etwas nördlich von Madonna di Campiglio gelegen. Ganz in der Nähe des Weganfangs befindet sich ein Parkplatz, in der Saison gebührenpflichtig. Ansonsten verkehrt während der Sommersaison auch ein Shuttle-Bus zwischen Madonna di Campiglio und Patascoss.

Vom Parkplatz ausgehend, wandern Sie einige Meter die Straße Richtung Ritorto Alm weiter und biegen dann rechts in den Forstweg ab. Der Aufstieg bringt Sie zunächst an der Casinel Hütte (nicht geöffnet) vorbei und nach einigen Serpentinen zur Berghütte 5 Laghi. Sie liegt direkt an der Bergstation der 5-Seen-Kabinenbahn, welche von Madonna di Campiglio hier hochfährt. Bis hier her sind es etwas mehr als 2 km und an die 140 Höhenmeter - Sie könnten dieses Teilstück also auch mit der Bahn zurücklegen. Ab hier dann ist es der Weg mit der Markierung 232, der über eine lange ebene Strecke zum wunderschönen Ritorto-See führt. Anschließend verläuft der Weg etwas steiler, in Richtung Norden und führt, immer über dieselbe Wegmarkierung hinauf zum Ritorto-Pass und nach dessen Überquerung bergab zum nicht minder schönen Lambin-See (Achtung, wechseln Sie vor dem See nicht auf Weg Nr. 269, dieser würde Sie nämlich zum Nambino-See führen). Nun geht es wieder bergan, über den Gebirgskamm und dann ein wenig hinab zum Serodoli-See. Nur wenige 100 m weiter liegt der Gelato-See, auch er ist einen Abstecher wert. Diese zwei Seen liegen auf einer Höhe von etwa 2.400 m. In ihrem klaren Wasser spiegeln sich die majestätischen Berggipfel, welche die Gewässer umgeben. Auf demselben Weg geht es dann zurück zum Serodoli See und dann folgt eine etwas anspruchsvollere Strecke bergab zum etwas kleineren Nero-See (ab Lago Serodoli Wegmarkierung Nr. 217). Etwa 1,5 km nach dem See kommen Sie zu einer Weggabelung. Hier schlagen Sie den Weg zu Ihrer Linken, Nr. 266 ein, und wandern in Richtung „Busa dei Cavai“ und anschließend über einige Serpentinen bergab zum Nambino-See und zur gleichnamigen Hütte. Vom See führt der Weg weiter bergab, quert den Osthang des Monte Pancugolo, und bringt Sie zurück nach Patascoss.

 

Wanderhotels in Val Rendena und Umgebung

Zu allen Wanderhotels


Eckdaten zur Wanderung
Start: Parkplatz in Patascoss
Höhenmeter: 932 m
Gehzeit: 6 h
Länge: 11,9 km
Schwierigkeit: mittel
Ort: Madonna di Campiglio

Kontakt:
Berghütte 5 Laghi
Tel. +39 0465 443270

Hütte Nambino
Tel. +39 338 1095570
Tel. +39 0465 441621
Tel. +39 0465 846006

Weitere Themen rund ums Wandern im Trentino ...


 

Was Sie noch interessieren könnte ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte im Trentino ...


Unterkünfte Weiterführende Links Kurzinfos im A-Z
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten