SessionImage

x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Home  |  IT
Alle Infos zum legendären Südtirol Dolomiti Superbike
Südtirol Dolomiti Superbike in Niederdorf
Südtirol Dolomiti Superbike
Das legendäre Mountainbikerennen im Hochpustertal…
Unsere TOP-Angebote!
Hotel SchererHotel Scherer Zauberhafte Dolomiten
zum Angebot
Montanaris Montanaris Summervibes 5=4
zum Angebot
Hirben NaturlaubHirben Naturlaub DOLOMITEN E-MTB WOCHE
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten
Dolomiten > Entdecken und Genießen > Sportevents > Südtirol Dolomiti Superbike

Südtirol Dolomiti Superbike

   
Geschäftig und spannend geht es alljährlich in Niederdorf zu, wenn mit dem „Südtirol Dolomiti Superbike“ Anfang Juli das Mountainbike-Event des Jahres ansteht! Nur die besten und härtesten unter den Mountainbikeprofis wagen sich an das Rennen heran.

Bilder zum Südtirol Dolomiti Superbike

Dolomiti SuperbikeRennenSuedtirol Dolomiti SuperbikeSuperbike
Südtirol Dolomiti Superbike gilt als eines der härtesten Mountainbikerennen Italiens und als das teilnehmerstärkste Europas. Jedes Jahr nehmen mehr als 4.000 Radsportprofis und Amateure daran teil. Alles, was im internationalen Radsport Rang und Namen hat trifft sich am Renntag in Niederdorf im Hochpustertal. So sind immer große Namen der Mountainbike-Szene wie Mirko Celstino (Italien), Urs Huber (Schweiz), Alban Lakata (Österreich) oder Birgit Söllner (Deutschlands) beim Südtirol Dolomiti Superbike dabei, welches in den Jahren 2006 und 2007 als UCI-Marathon-Weltcuprennen und im Jahr 2008 als UCI-Marathon-Weltmeisterschaft ausgetragen wurde.

Die drei unterschiedlich gestalteten Strecken von bis zu 3.400 m Höhenunterschied, sowie 60, 85 bzw. 123 Länge haben ihren Start- und Zielpunkt in Niederdorf, wo auch die Siegerehrung stattfindet. Und auch wenn die Sportler selbst kaum Zeit finden die herrliche Bergkulisse des Hochpustertals durch welche das Rennen führt, zu betrachten, so können dies zumindest die Zuschauer entlang der Strecke. Von Niederdorf hoch zur Plätzwiese, zum Toblacher See, dem Haunold, nach Sexten und zur Rotwand und zurück nach Niederdorf – ob im oder gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird – die Landschaft rings um die Strecke ist ein einziger Traum.

Technische Details 123 km:
Höhenmeter: 3.400 hm
Maximale Höhe: 2.045 m
Asphalt: 4,56 km - 3,95 %
Schotter: 86,13 km - 72,0%
Radweg asphaltiert: 25,48 km - 21,2 %
Wald, Wiese, Wanderweg: 3,78 km - 3,2%

Technische Details 60 km:
Höhenmeter: 1688 hm
Maximale Höhe: 2.015 m
Asphalt: 2,97 km 3,8 %
Schotter: 37,86 km 67,0 %
Pfad: 2,36 km 4,2 %
Radweg asphaltiert: 13,64 km 21,2 %
Wald, Wiese, Wanderweg: 1,85 km - 3,10 %

Details zur Strecke über 85 km:
Höhenmeter: 2.360 hm
Maximale Höhe: 2.045 m
Auch diese Strecke startet in Niederdorf, führt dann weiter über Innichen – Haunoldhütte – Toblach – Schluderbach – Plätzwiese – Prags und zurück nach Niederdorf.

Neben dem Haupttitel und der Junior-Trophy für Kinder von 3 bis 16 Jahren locken auch die ersten Platzierungen in den Zusatzbewerben, der Sprint- und Bergpreise.

Kontakt:
OK Südtirol Dolomiti Superbike
Rienzstraße 31
I-39039 Niederdorf
Tel. +39 0474 745551
www.dolomitisuperbike.com Link Extern

Themenvorschläge ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in Niederdorf ...


Unterkünfte    
Unterkunft Dolomiten Unsere TOP-Unterkünfte!
NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten