Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Panoramahotel HuberhofPanoramahotel Huberhof Huberhof's Kuscheltage
zum Angebot
Hotel PföslHotel Pfösl Single Winterwochen im Pfösl
zum Angebot
Hotel Weisses RösslHotel Weisses Rössl Wandern und "zauberhaft" saunieren in Gröden
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Informationen zum Wanderweg zur 2.574 m hoch gelegenen Nuvolau-Hütte

Nuvolau-Hütte
Die Nuvolau-Hütte auf dem 2.574 m hohen Nuvolau
Erreichbar über einen schönen Rundwanderweg mit Augangspunkt Falzaregopass ...
> > > > Wanderung zur Nuvolau-Hütte

Wanderung zur Schutzhütte Nuvolau in den Ampezzaner Dolomiten

Das Ziel dieser schönen Bergtour: eine Schutzhütte hoch oben auf dem Berggipfel, auf 2.574 m Meereshöhe, mit einer Aussicht, die ihresgleichen sucht. Es ist die Schutzhütte Nuvolau die in exponierter Lage oben am Gipfel des Nuvolau thront und über einen Rundweg ab Falzaregopass, der zum Großteil über den Dolomiten Höhenweg Nr. 1 verläuft, erreichbar ist.

Zur Wegbeschreibung:


Wie gesagt, unsere Rundwanderung in den Belluneser Dolomiten startet am Falzaregopass auf 2.105 m Meereshöhe. Über den beschilderten Weg Nr. 441 (Dolomiten Höhenweg Nr. 1) geht es zunächst mäßig bergan in Richtung Limides-See, meist über Wiesen und erst nach dem See in felsigeres Gelände. Hier wird es nun deutlich steiler. Der Weg führt durch eine Rinne zu Füßen der Croda Negra hinauf in eine Mulde und nach einer kürzeren Kletterpassage, immer ansteigend, in die Forcella Averau auf 2.435 m. Der noch folgende Höhenunterschied ist nicht mehr allzu anstrengend. Der Weg quert die Schuttflanken unterhalb der Südwestwand des Monte Averau und führt durch die Forcella Nuvelau zunächst bis zur Schutzhütte Averau. In östlicher Richtung führt der Pfad Nr. 438 zum Nordwestkamm des Monte Nuvolau und hinauf zur gleichnamigen Schutzhütte, die dank ihrer sehr exponierten Lage einen fantastischen Rundumblick bietet. Genießen Sie hier die Aussicht in Richtung Marmolada-, Pala- und Civettagruppe - wahrlich traumhaft und Augenschmaus garantiert!

 

Wanderhotels in Belluno und Umgebung

Zu allen Wanderhotels


Für den Rückweg nehmen Sie zunächst denselben Weg, biegen aber kurz vor der Averau-Hütte rechts in den Weg Nr. 439 ein und erreichen über diesen die Scoiattoli Hütte. Von hier sind die Cinque Torri zum Greifen nah und wer ein wenig Glück hat, der kann in den fünf Felstürmen auch einzelne Kletterer erblicken.

Wer genügend Zeit mitbringt, kann ab der Scoiattoli-Hütte in etwa 2 Stunden auch noch die Cinque Torri umrunden und dabei im „Freilichtmuseum Cinque Torri“ in die Zeit der großen Weltkriege eintauchen. Alle anderen wandern zunächst ein wenig in Richtung Averau Hütte zurück und biegen bei der Abzweigung mit Steig Nr. 440 nach rechts ab. Der Weg führt am Anfang durch zahlreiche Gesteinstrümmer mit Blick auf die 800 m hohe Südwand der Tofana di Rozes, und anschließend in den Wald hinab bis zu den Wiesen „Pian die Menis“, an der Passstraße zum Falzarego. Hier einfach nur der Beschilderung Falzaregopass folgen zur Col Gallina Hütte ein wenig bergan wandern und von dort in einer knappen Viertelstunde zurück zum Ausgangspunkt.

Eckdaten zur Tour
Start: Falzaregopass
Höhenmeter: 599 m
Gehzeit: 4 1/2 h
Länge: 10 km
Schwierigkeit: mittel
Ort: Falzaregopass bei Cortina d'Ampezzo

Mehr zum Thema Wandern in der Dolomitenregion Belluno ...


 

Was Sie noch interessieren könnte ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte im Belluno ...


Unterkünfte Weiterführende Links Kurzinfos im A-Z
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Dolomiten