Home  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft ... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage

Wissenswertes und Öffnungszeiten zum MMM Corones am Kronplatz

MMM Corones
Das MMM Corones
Allein schon die Lage auf dem Kronplatz macht das höchst gelegenste Museum Südtirols einmalig…

MMM Corones

   
Das Panorama des Kronplatzes sei ohne Zweifel das schönste der Dolomiten, meinte schon Paul Grohmann, Erstbesteiger vieler Dolomitengipfel. Und diese Einzigartigkeit und Schönheit ist es auch, die sich Reinhold Messner für sein letztes Bergmuseum zu Nutze gemacht und so dem ganzen Unternehmen sprichwörtlich die Krone aufgesetzt hat.

Das höchste Museum Südtirols, das MMM Corones, liegt auf 2.275 m Meereshöhe, auf dem Kronplatz. Als Skigebiet Nummer 1 im Winter konnte der Kronplatz immer schon überzeugen und auch als Wandergebiet außerhalb der Pistensaison konnte er punkten – mit dem MMM Corones ist er um eine Attraktion reicher und ist nun auch Museumsberg. Neugierigen Augen bleibt das teilweise unterirdisch liegende Museum fast verborgen – allein der 5 m hohe Eingangsbereich und die Aussichtsplattform mit ihrem imposanten Panorama, welches von den Lienzer Dolomiten im Osten, dem Ortler im Westen, der Marmolada im Süden bis hin zu den Zillertaler Bergen im Norden reicht, sind von außen sichtbar.

Eine besondere Alpenarchitektur


Der Museumskomplex wurde übrigens von der britischen Stararchitektin mit irakischen Wurzeln Zaha Hadid entworfen und geplant. Wer sich in der Welt der Architektur ein wenig auskennt, der weiß, dass Zaha Hadid kein Freund von rechten Winkeln und 0815-Architekturkunst war. Tatsächlich ist keine einzige Wand im Museum gerade. Das fließende Design im Inneren des Baus lässt die Räume offener und größer erscheinen und lenkt den Blick gekonnt in die richtige Richtung.

Alpingeschichte & Gipfelbekenntnisse


Im Mittelpunkt der Ausstellung steht nicht der Sport oder Rekorde, sondern der Fels, die großen Wände dieser Welt, das Bergsteigen in seiner Ursprünglichkeit, damals im Gegensatz zu heute, das Bezwingen der Gipfel ohne viele technische Hilfsmittel, Triumpfe genauso wie auch Tragödien, Philosophen und Pioniere des Alpinismus – einfach alles – von der Idee bis zur Tat.

Die stollenähnlichen Panoramafenster bringen nicht nur das Tageslicht nach innen, ihre Ausrichtung geschah nicht zufällig, sondern hat ganz bestimmte Berge im Blickfeld, wie etwa den Heiligkreuzkofel, den Peitlerkofel und den Ortler. Warum das so ist, erfahren Sie im MMM Corones selbst, dessen Namen vom Ladinischen „Corones“ stammt und „die Krone“ bedeutet.

Kontakt:
MMM Corones
Kronplatz
Tel.: +39 0474 501350
www.messner-mountain-museum.it

Themenvorschläge ...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in der Ferienregion Kronplatz ...


Unterkünfte Weiterführende Links Kurzinfos im A-Z
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Dolomiten