SessionImage

x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

Home  |  IT
Ihr Urlaub in Klausen in Südtirol, in der Ferienregion Eisacktal
Klausen in den Eisacktaler Dolomiten
Klausen, das Künstlerstädtchen in Südtirol
Das Kloster Säben, auf einem Felsen im Eisacktal gelegen, ist ehemaliger Sitz der Bischöfe von Brixen …
Unsere TOP-Angebote!
Hotel OberlechnerHotel Oberlechner Frühbucher Angebot Februar
zum Angebot
Hotel MühlgartenHotel Mühlgarten CHRISTKINDLMARKT AM FUSSE DES KRONPLATZ
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Klausen - Urlaub in Südtirols Künstlerstädtchen

Aufzählung Feldthurns Lajen Aufzählung
Großen wie kleinen Besuchern hat das liebliche Klausen im Eisacktal einiges zu bieten. Hier, zwischen dem kühlen Nass des Eisacks im Tal und den schroffen Gipfeln der Eisacktaler Dolomiten in luftiger Höhe, versüßen Ihnen unzählige Aktivsportmöglichkeiten Ihren Aufenthalt - Langeweile ausgeschlossen!
Klausen BrueckeKlausen BurgmauerKlausen DolomitenKlausen EisacktalKlausen SchlossKlausen SommerKloster SaebenKoenigsanger
Neben dem ganzjährig bunten Freizeitangebot, welches beim Bergsteigen und Radfahren im Sommer, beim Ski fahren, Snowboarden oder Langlaufen im Winter Abwechslung verspricht, lockt das mittelalterliche Künstlerstädtchen Klausen in Südtirol, mit seinem malerischen Stadtwinkeln und den versteckten Seitengassen sowie der beliebten Fraktion Latzfons, auch noch mit einer Reihe von kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten.

Akropolis von Tirol


Kultur liebenden Wanderern darf der Spaziergang zum malerischen Kloster Säben wärmstens empfohlen werden. Der Aufstieg nach Säben zum ehemaligen Sitz der Bischöfe von Brixen führt durch bunte Kastanienhaine hinauf auf einen markanten Felsen, der auch als die „Akropolis von Tirol“ bekannt ist. Aller Wahrscheinlichkeit nach war der Felsen bereits in vorgeschichtlicher Zeit eine Kultstätte. Die Kloster- und Liebfrauenkirche hingegen stammen aus dem 17. Jh. Auf Säben können die drei Kirchen und eine Kapelle aber besichtigt werden. Von hier oben genießen Sie zudem ein atemberaubendes Panorama auf das Eisacktal und die umliegenden Dolomiten.

Das Künstlerstädtchen


Seit jeher war Klausen, erstmals urkundlich erwähnt im Jahre 1027, Treffpunkt für Reisende und Künstler. Hier im Eisacktal machte bereits Albrecht Dürer im Jahre 1494 auf seiner Italienreise Halt. Sein Kupferstich „Das große Glück“ zeigt eine Panoramaansicht von Klausen mit der Glücksgöttin Fortuna auf einer Kugel stehend. Den Kupferstich nannte Albrecht Dürer „Nemesis“, was ein wenig verblüfft, da diese nicht die Göttin des Glücks, sondern der Vergeltung ist. An der Wende vom 19. zum 20. Jh. trafen sich in Klausen, im Zuge der neuromantischen Welle, mehrere deutsche Künstler, pflegten Kunst und Geselligkeit und verliehen dem Städtchen einen Hauch von Welt. Heute spielt sich das kulturelle Geschehen von Klausen vorwiegend im Stadtmuseum Klausen ab, in welchem der berühmte Loretoschatz aufbewahrt wird.

Gassltörggelen in Klausen


Neben reichlich Kultur und den feinen Unterkünften in der Gemeinde Klausen, weiß die Gegend auch in kulinarischer Hinsicht zu begeistern: vor allem auch das weitum bekannte Gassltörggelen. Mitte September verwandelt sich die Ortschaft Klausen an drei Wochenenden in eine Bauernstube unter freiem Himmel. Zum Törggelen trifft man sich ja eigentlich in einem urig-gemütlichen Buschenschank oder Bauernhof – kann ja jeder, dachte sich da Klausen und hat mit dem „Gassltörggelen“ etwas ganz Besonderes ins Leben gerufen. Klausen ist nämlich die einzige Gemeinde in Südtirol, in der man auch draußen, mitten im Herzen der Stadt törggelt: Durch die Gassen ziehen und sich von den verschiedenen Gerüchen an den einzelnen Ständen verführen lassen. Eröffnet wird das Gassltörggelen mit einem traditionellen Festumzug durch die engen Gassen von Klausen, untermalt mit flotter Musik und regionalen Köstlichkeiten, wie etwa: Bauernbrot aus dem Holzofen, Gerstesuppe, Schlutzkrapfen, Plentene Knödeln, Surfleisch mit Kraut, Krapfen, Strauben und natürlich Kastanien in allen Variationen. Besonderes Highlight: Die Krönung der Törggele-Königin! Na, neugierig geworden?

Übrigens: Klausen in Südtirol zählt heute zu den schönsten Altstädten von ganz Italien und wurde in die Vereinigung „I borghi più belli d'Italia - die schönsten Altstädten Italiens“ aufgenommen.

Lageplan Karte anzeigenKarte anzeigen
Unterkunft in Klausen

Urlaubstipps für die Gemeinde Klausen und die Ferienregion Eisacktal ...


Häufig gestellte Fragen zu Klausen in Südtirol


Wo liegt Klausen?

Klausen ist eine Stadt im Südtiroler Eisacktal. Sie befindet sich etwa 30 km nördlich von Bozen und 13 km von Brixen entfernt. Zu Klausen gehören auch die Fraktionen Gufidaun, Latzfons und Verdings.

Wo parkt man in Klausen in der Nähe des Zentrums?

Es gibt mehrere Möglichkeiten in der Nähe der Altstadt von Klausen zu parken:
Parkplatz Bahnhof (10 Minuten)
Parkplatz Griesbruck (7 Minuten)
Parkplatz Marktplatz (5 Minuten)
Parkplatz Schindergries (3 Minuten)
Parkplatz Pucher (8 Minuten)

Wo finde ich Informationen zu Zimmer und Unterkünfte für das Städtchen Klausen im Eisacktal?

Auf VIVODolomiten erhalten Sie alle Informationen hinsichtlich Adressen, Preise, Lage und Ausstattung von allen Unterkünften der Ferienregion Klausen.

Was beinhaltet die Klausen Card?

Die Klausen Card ist eine Gästekarte der Region rund um Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders. Neben der Mobilitätskarte mit denen die öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol genutzt werden können, beinhaltet die Klausen Card noch die museumobil Card mit den circa 90 teilnehmenden Museen aus Südtirol sowie weitere Vergünstigungen wie den Eintritt in die Schwimmbäder der Region, die Nutzung des „Sommer-Wanderbusses“, die Nutzung des Winterbusses, geführte Wander- und Bergtouren, Wein- und Grappaverkostungen, Schneeschuhwanderungen und vieles mehr.

Was ist das Gassltörggelen in Klausen?

Das Gassltörggelen ist ein Törggelefest, welches die Stadt Klausen ganz dem Brauchtum des Törggelen widmet. An drei Samstagen (Ende September / Anfang Oktober) ziehen sich gastronomische Stände durch die Stadt, bieten Südiroler Spezialitäten, natürlich auch gebratene Kastanien, gute Weine und viel Musik. Eröffnet wird das Gassltörggelen mit einem Festumzug, abgeschlossen mit der Krönung der Törggelekönigin. Dieses Gassltörggelen ist eine der beliebtesten und gut besuchtesten Veranstaltungen im Eisacktal.

Was kann ich in Klausen und Umgebung anschauen?

Klausen in der Fereinregion Eisacktal bietet gar einige Sehenswürdigkeiten. Hier einige Tipps:

  • Die Altstadt von Klausen
  • Das Stadtmuseum mit Loretoschatz (im ehemaligen Kapuzinerkloster)
  • Pfarrkirche von Klausen
  • Kloster Säben – einer der ältesten Wallfahrtsorte von Tirol
  • Schloss Velthurns in Feldthurns
  • Archeoparc in Feldthurns
  • Schloss Summersberg in Gufidaun
  • Dorfmuseum in Gufidaun
  • Bergwerk Villanders

Wie weit ist es vom Zentrum der Künstlerstadt bis nach Kloster Säben?

Der Wanderweg, der von der mittelalterlichen Künstlerstadt hinauf nach Kloster Säben führt, ist nicht allzu lang. Er führt an der Burg Branzoll vorbei und über den Kreuzweg in Serpentinen bergan bis zum Kloster. Zurück geht es über die Säbener Promenade. Insgesamt benötigen Sie circa 1,5 h.

Wieviele km sind es von Klausen nach Latzfons?

Es sind nur 2,6 km bis in die Fraktion Latzfons.

Sind Villanders, Barbian, Branzoll, Gufidaun und Latzfons alles Fraktionen von Klausen?

Nein, Villanders, Barbian und Branzoll liegen zwar im Eisacktal, in der Nähe der Künstlerstadt, sind aber eigenständige Gemeinden. Gufidaun und Latzfons hingegen sind Fraktionen. Gufidaun liegt am Eingangsbereich zum Villnösstal.

 

Weitere Infos und Unterkünfte in Klausen ...


Unterkünfte Weiterführende Links Kurzinfos im A-Z
Unterkunft Dolomiten

Unsere TOP-Unterkünfte!

NewsletterNewsletter bestellen
E-Mail

 
Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten