x

Top-Angebote & Reisetipps!

Jetzt Gratis Newsletter abonnieren

 Home  |  IT

VIVODolomiten Dolomites Travel Guide

Mit Kindern in den Skiurlaub – Tipps, damit Schneevergnügen und Pistenspaß nicht zu kurz kommen

Skiurlaub mit Kindern

Skiurlaub mit Kindern
So wird’s schön

Es ist wieder Zeit für die Bretter, die vielen die Welt bedeuten – ganz genau, Sie haben’s erfasst, es dreht sich wieder alles um die drei S: Skier, Snowboard und Schnee. Winterzeit + Ferienzeit = Skiurlaub! Ob mit Freunden, mit dem Partner oder ganz neu … mit Kind und Kegel! Während so ein Skiurlaub von einer Woche zusammen mit Freunden schnell gebucht ist, benötigt eine Familie mit zwei kleinen Kindern etwas mehr Zeit. Aber keine Angst, wir helfen Ihnen dabei …

1

Planung ist die halbe Miete

Die Skisaison mag noch 4-5 Monate entfernt sein, unsere Familie Mustermann beginnt aber bereits jetzt schon mit der Planung. Auf der Suche nach dem perfekten Skigebiet lassen Sie sich am besten Zeit und klären währenddessen schon einmal die wichtigsten Fragen:
WAS: Mama mag Skifahren, Papa ist mehr so der Winterwandertyp. Der Älteste steht schon wie eine 1 auf den Skiern, Klein Anna ist aber noch unsicher? Klären Sie vorher, was Sie sich von Ihrem Urlaubsort wünschen.
WO: Wo wollen Sie hin? Wie weit möchten Sie verreisen? Bei all dem Fernweh behalten Sie bitte im Hinterkopf: Je länger die Fahrt, umso quengeliger Ihre Kinder.

 

2

Das Skigebiet

Achten Sie darauf, dass das Skigebiet nicht zu groß, zu unübersichtlich und zu weitläufig ist. Halten Sie sich an Skigebiete mit 25 bis 60 Pistenkilometer, ein kleines und übersichtliches Gebiet ist meistens besser als ein Skizirkus. Grenzen Sie Ihre Suche ein und vergleichen Sie Preise – denn bei kleineren Gebieten ist der Wochenskipass oft günstiger, in vielen Skigebieten erhalten Kinder mit einem bestimmten Alter zudem Ermäßigungen bis zu 50% oder fahren gratis. Achten Sie auch darauf, ob das Skigebiet familienfreundlich ist: Ist ein Kinderland vorhanden? Gibt’s Betreuung? Eine Kinderskischule? Bietet das Skigebiet bzw. der Urlaubsort auch noch andere Attraktionen, wie Tiergehege, Eislaufplatz, Rodelbahn oder befinden sich tolle Wanderwege in der Nähe? Achten Sie auf Alternativen – denn Kinder sollten nicht zum Skifahren gezwungen werden.

 

3

Die Unterkunft

Achten Sie auf familienfreundliche Unterkünfte, in denen Kinder ebenso herzlich willkommen geheißen werden wie Erwachsene. Dies können spezialisierte Familienhotels sein – viele dieser bieten auch einen Babysitter Service und einen Mini Club an, wo Sie Ihre Kinder auch einmal unterbringen können, wenn Sie sich ein paar gemeinsame Stunden zu zweit gönnen möchten – es können aber auch Chalets oder Ferienwohnungen sein, wenn Sie lieber als Selbstversorger Ihren Urlaub verbringen. Immer wichtig aber: vergleichen Sie die Entfernung zum nächsten Skilift oder zum größeren Skigebiet.

 

4

Die Ausrüstung – Das A und O

Bevor Sie teure Ausrüstung und Sportgeräte kaufen – leihen & mieten Sie. Eine große Auswahl an Ausrüstung gibt es immer vor Ort – den damit verbundenen Beratungsservice auch!
Skier oder Snowboard kaufen sollten Sie sowieso nur dann, wenn Ihre Kinder Freude am Skifahren haben und mit Begeisterung dabei sind. Falls Sie sich dennoch für einen Kauf entschließen – kaufen Sie Ausrüstung & Zubehör nach dem Winter. Nur so gelangen Sie preiswerter an Skier, Helm & Co. Beachten Sie vor dem Kauf, dass sich Ihre Kinder noch im Wachstum befinden, d.h. die teuren Bretter halten nicht ewig, bald sind sie zu klein. Auch wichtig: Die richtige Kleidung. Die Skibekleidung Ihrer Kinder sollte warm, wasser- und winddicht sein.
Das wichtigste aber – gehen Sie es ruhig an, haben Sie Spaß und einen schönen Urlaub!

 

5

Die Karte

Wir zeigen Euch die Skigebiete in den Dolomtien

 

6

5 Fragen zum Skiurlaub mit Kindern

 

Warum sollte ich den Skiurlaub mit meinen Kindern in den Dolomiten verbringen? Ganz einfach: weil der Winter in den Dolomiten am schönsten ist, weil es hier die tollsten Skigebiete gibt und weil Sie mit Dolomiti Superski eine wahnsinnig große Auswahl an Skigebieten und Skipisten haben – für Groß und Klein – für Fortgeschritten und Anfänger.

Wie lange müssen Kinder beim Skifahren einen Helm tragen? In Italien und so auch in Südtirol und den italienischen Dolomiten herrscht beim Skifahren eine Helmpflicht für alle Kinder unter 14 Jahren. Danach ist das Tragen eines Skihelms kein Muss mehr – aber „Wer Kopf hat, der schützt ihn“.

Wo in den Dolomiten finde ich Hotels direkt an der Skipiste? Hotels an der Skipiste sind für den Skiurlaub mit Kindern besonders ideal. Eigentlich finden Sie diese mittlerweile in jedem Skigebiet. Hier geht’s zur Übersicht.

Wo finde ich die Öffnungszeiten der Skigebiete in den Dolomiten auf einem Blick? Je nach Schneelage öffnen die meisten Skigebiete in den Dolomiten Ende November / Anfang Dezember. Eine Übersicht mit den Details zu den Öffnungszeiten der einzelnen Anlagen finden Sie hier.

Welches Kartensortiment gibt es für mich und meine Kinder in den Dolomiten-Skigebieten? Je nachdem, für wie lange Sie zum Familien-Skiurlaub in den Dolomiten verweilen, haben Sie die Auswahl zwischen Tages- und Mehrtagestickets. Weiters gibt es auch verschiedene Skiwertkarten.

Ruth
Geschrieben von Ruth Taschler Die Themen „Reisen, Urlaub und Südtirol“ mag Ruth nicht nur bei ihrer Arbeit als Text Artist. Auch privat nutzt sie so gut es geht ihre Zeit um immer wieder neue Ecken in Südtirol und in den Dolomiten kennen zu lernen und gemeinsam mit ihrem Sohn zu entdecken. Am liebsten fährt sie in die Gegend rund um Meran. Dort ist sie aufgewachsen, dort mag sie besonders das Klima, die mediterrane Landschaft, den Duft von Äpfeln, Berg und Stadt. Im Winter aber, ist sie am liebsten in den Dolomiten unterwegs zum Skifahren. Sellaronda, Faloria, Kronplatz, Helm … am besten jedes Wochenende ein anderes Skigebiet.
 

Lust auf Skiurlaub in den Dolomiten?


Newsletter
Unterkünfte
Dolomiten