Home  |  Sitemap  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Sporthotel Tyrol & WellnessSporthotel Tyrol & Wellness Single für den der gerne alleine reist
zum Angebot
Sporthotel Tyrol & WellnessSporthotel Tyrol & Wellness Weihnachtsmärkte Wochenende
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Das Reiseportal mit Informationen zum Weltnaturerbe Dolomiten

Dolomythos
UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten
2009 wurden die Dolomiten zum Weltnaturerbe der UNESCO ernannt...
> > > UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten

Das UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten

   
Diskutiert wurde bereits seit längerer Zeit darüber, doch Realität sollte es erst im Sommer 2009 werden: Am 26. Juni wurden im spanischen Sevilla die Dolomiten zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. Die Freude darüber war entsprechend groß, wurde jedoch alsbald vom Streit einiger Provinzen über den Sitz der Stiftung, welche das Weltnaturerbe im Auftrag der UNESCO schützen und verwalten soll, getrübt.
Als im Juni das UNESCO-Welterbekomitee die „bleichen Berge“, wie die Dolomiten auch genannt werden, in die Liste des Weltnatur- und Kulturerbes aufgenommen hatte, war die Freude erwartungsgemäß groß. Der bekannte Extrembergsteiger Reinhold Messner begrüßte die Entscheidung, werden so nun doch endlich die „wohl schönsten Berge der Welt“ unter Schutz gestellt. Und auch der Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder zeigte sich erfreut über diesen Beschluss. Er sprach von einer „großen Anerkennung“, unterstrich jedoch, dass die Erhaltung dieses einzigartigen Naturraumes oberste Priorität habe und auch in Zukunft nicht versäumt werden dürfe.

Eine für alle akzeptable Entscheidung

Doch so groß die Freude bei allen Betroffenen damals war, eines sollte sich in den kommenden Wochen und Monaten als wahrer Zankapfel erweisen. Nämlich der Standort des Sitzes jener Stiftung, welche sich im Auftrag der UNESCO um den Schutz und Erhalt des Dolomitengebirges kümmern soll.
Ihr Recht auf eben diesen Sitz bekundeten gleich fünf italienische Provinzen: Bozen, Trient, Belluno, Udine und Pordenone. Die Entscheidung, welche in diesem Streitfall letztlich aber getroffen wurde, ist eine für alle Seiten versöhnliche: Es wird fünf Sitze geben, wobei der Vorsitz im Drei-Jahres-Rhythmus zwischen besagten Provinzen rotieren soll.

Im Detail wurden folgende Gebiete in den Dolomiten unter den Schutz der UNESCO gestellt:

  • die Nördlichen Dolomiten
  • die Bletterbachschlucht
  • die Marmolada-Gruppe
  • das Dolomiten-Gebiet rund um Pelmo und Croda da Lago
  • im Osten das Oltre Piave und die Friulaner Dolomiten
  • das Puez-Geisler-Gebiet
  • Schlern-Rosengarten
  • Latemar
  • die Brenta-Dolomiten
  • die Belluneser Dolomiten, Pale di San Martino, Vette Feltrine und Pale di San Lucano

Kontakt

Themenvorschläge...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in den Dolomiten...


Unterkünfte Kurzinfos im A-Z  
Unterkunft Dolomiten

Hotels, Ferienwohnungen, Unterkünfte in den Dolomiten

Meistgesucht

Ferienwohnungen Hotels    Camping  Garni  Urlaub auf dem Bauernhof - mehr Begriffe von A-Z
NewsletterNewsletter bestellen
Name
E-Mail

 
Mein Urlaubsplaner: Angebote Themen: Wellnesshotels Familienhotels Wanderhotels Skihotels Bikehotels Alle Themen
Dolomiten