Home  |  Sitemap  |  IT

VIVODolomiten VIVODolomiten

Suche Finden Sie Ihre Unterkunft... von preiswert bis exklusiv
Ihre Suchanfrage
Unsere TOP-Angebote!
Sporthotel Tyrol & WellnessSporthotel Tyrol & Wellness Tiroler Weihnacht 7 Tage
zum Angebot
Hotel PföslHotel Pfösl Single mit Kind im Pfösl - 4 Tage
zum Angebot
Alle Angebote in den Dolomiten

Silvester- Neujahrsbräuche in den Dolomiten

Neujahrsbräuche in den Dolomiten
Ein besonderer Brauch in den Dolomiten
Jedes Jahr ziehen um die 6.000 Kinder durch Südtirol und erbitten eine Spende…

Silvester- und Neujahrsbräuche in den Dolomiten

   
Bald wieder ist ein Jahr vorbei. Das alte Jahr ist abgeschlossen, es beginnt ein neues Jahr und mit ihm auch die Neugier was es wohl bringen möge. Rund um diese Zeit gibt es zahlreiche Bräuche und Traditionen, die so vielfältig sind wie die Dolomitenlandschaft selbst.

Die Dolomiten bieten zahlreiche Möglichkeiten Silvester und Neujahr zu feiern. Still und gemütlich während eines Urlaubs auf dem Bauernhof, bei einer trendigen Silvesterparty mit guter Musik, im Restaurant bei einem stilvollen, feinem Essen - jeder ganz nach seinem Geschmack. Und es gibt zahlreiche Bräuche zum Jahreswechsel, welche besonders noch im Dolomitenraum gepflegt werden.

So wird in vielen Häusern noch das „Räuchern“ traditionsgemäß durchgeführt. Dabei ziehen die Familien betend durch das Haus, von Raum zu Raum. Voraus geht der Hausherr, welcher in einer Pfanne oder in einem feuerfesten Behälter gesegneten Weihrauch verbrennt, die zweite Person dahinter segnet jedes Zimmer mit Weihwasser. Betend gehen die anderen Familienmitglieder hinterher. Vor allem auf den Bauernhöfen in den Dolomiten wird noch recht häufig geräuchert und zwar am Heilig Abend, in der Silvesternacht und in der Nacht zum 6. Januar.

In allen Wintersportorten laden am Silvester- oder Neujahrsabend die Skischulen ein zu den traditionellen Fackelläufen mit anschließendem Feuerwerk. Böller und Raketen um Mitternacht gibt es mittlerweile überall. Sie tauchen die umliegenden Berge in ein Meer aus Lichtern und Farben. Auch das „Bleigießen“ gehört vielerorts schon zu einem typischen Brauch. Die Formen, welche beim Bleigießen entstehen, werden für das kommende Jahr gedeutet. Wichtig natürlich auch, dass um Punkt 0.00 Uhr überall die Kirchturmglocken erklingen. Während dem Läuten wünscht man sich Glück und stoßt natürlich mit einem guten Glas Sekt auf das Neue Jahre an.

Am Neujahrstag selbst steht dann vielerorts das Neujahrsschreien an: dabei ziehen vor allem Kinder im Dorf von Haus zu Haus, sagen ein Neujahrsgedicht auf oder teilen kleine Glücksbringer aus und wünschen ein gutes Neues Jahr. Dafür bekommen die Kinder entweder Süßigkeiten oder ein kleines Taschengeld.

Ein besonderer Brauch, der in den Dolomiten in diesem Zeitraum gepflegt wird, ist das Sternsingen. Vor allem sind es Kinder, die als Heilige Drei Könige verkleidet und mit Weihrauch und geweihter Kreide von Haus zu Haus ziehen, und die Weihnachtsbotschaft verkünden. Mit dabei auch immer der Sternträger, der vierte König, welcher die kleine Gruppe anführt und an die Türpfosten der Häuser die Botschaft C + M + B schreibt - Christus mansionem benedictat was bedeutet „Christus segne dieses Haus“. Jedes Jahr ziehen so an die 6.000 Kinder durch Südtirol und erbitten eine Spende für einen guten Zweck, meist für ein Hilfsprojekt in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Osteuropa.

Foto: Ulrike Rehmann

Themenvorschläge...


 

Weitere Infos und Unterkünfte in den Dolomiten...


Unterkünfte Kurzinfos im A-Z  
Unterkunft Dolomiten

Hotels, Ferienwohnungen, Unterkünfte in den Dolomiten

Meistgesucht

Ferienwohnungen Hotels    Camping  Garni  Urlaub auf dem Bauernhof - mehr Begriffe von A-Z
NewsletterNewsletter bestellen
Name
E-Mail

 
Mein Urlaubsplaner: Angebote Themen: Wellnesshotels Familienhotels Wanderhotels Skihotels Bikehotels Alle Themen
Dolomiten